Psychologische Beratung Elsdorf - Achtsamkeit

Achtsamkeit bedeutet, im gegenwärtigen Augenblick, von Moment zu Moment, ungeteilter Aufmerksamkeit zu sein mit dem, was gerade ist – ohne Urteil und ohne Streben.
Es ist ganz gleich ob das Wahrgenommene angenehm oder unangenehm ist – es bleibt bewertungsfrei. Wichtig ist, dass wir alle Bewusstseinsinhalte: Sinneswahrnehmungen, Körpererleben, Bewegung, Gefühle und Gedanken unvoreingenommen wahrnehmen und somit dem Leben erlauben, genauso zu sein wie es gerade ist.

"Dieser Augenblick ist ein achtsamer Augenblick!"

Das Tempo der heutigen Zeit lässt keinen Raum für achtsame Augenblicke.
Täglich erleben wir eine Reizüberflutung. Die hohen Anforderungen im Berufsleben, die Ansprüche in der Familie und selbst in der Freizeitgestaltung halten uns gefangen und zwingen uns zu funktionieren.

pfeil      

weiterlesen

Wir sind nicht im gegenwärtigen Augenblick, nicht präsent, und verlieren uns in Gedanken und Emotionen aus der Vergangenheit und der Zukunft. Wir erinnern, wünschen, planen, beklagen, hoffen und wollen alles besser machen. Dadurch versäumen wir die Schönheit und die Kraft der Gegenwart, können nicht zufrieden sein und den Augenblick annehmen. Wir genießen nicht mehr.


Achtsamkeit

fördert das Wahrnehmen von Zeichen des Körpers und der Seele, die uns schon einige Zeit signalisieren, dass wir etwas verändern müssen, weil unsere Grenze erreicht oder gar überschritten ist.

Es ist Zeit neue Wege zu gehen!

„Wenn wir nur für einen flüchtigen Augenblick Zuflucht zur Stille nehmen, werden wir ganze Schichten Stress los.“

Stressabbau durch Achtsamkeit

Durch den achtsamen Umgang mit sich selbst, entwickelt sich ein tieferes Verständnis für die eigenen körperlichen und seelischen Reaktionen, starre Denkmuster und automatisierte Handlungsabläufe werden bewusst. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten des Handelns.

pfeil      

weiterlesen

Der Kopf wird frei von belastenden Gedankengängen, Druck wird abgebaut und die Achtsamkeit hilft uns, das „Auf-und Ab“ des Lebens gelassener, geistesgegenwärtiger und lebendiger zu meistern.

Wir erfahren innere Ruhe und ein wachsendes Maß an Zufriedenheit mit uns und unseren Mitmenschen und das kann unsere Gesundheit verbessern und unsere Lebensfreude steigern.

Um Verhaltens-und Einstellungsmuster zu verändern ist es sinnvoll, neue neuronale Verknüpfungen herzustellen und durch Übungen zu stabilisieren, anstatt alte neuronale Bahnungen immer wieder zu aktivieren durch sogenannten „problem talk“.

Ziel ist auch eine verbesserte Gesundheit und gesteigerte Lebensfreude. Der innere Friede mit uns selbst wirkt heilsam auf unser Immunsystem und die Selbstregulation.
pfeil      

Ziele:

  • mehr innere Ruhe und Gelassenheit
  • Verbesserung der Konzentrations- und Entspannungsfähigkeit
  • eine erhöhte Sensibilität in der Körperwahrnehmung
  • Verbesserten Umgang mit Stress, Schmerzen und anderen Belastungen Stärkung der Selbstheilungskräfte / des Immunsystems Veränderung der Schmerzwahrnehmung
  • bessere Bewältigung von Stresssituationen
  • mehr Gelassenheit und Lebensfreude
  • besserer Zugang zu emotionalem Erleben
  • Burnout-Prophylaxe